OnVista Erfahrungen

OnVista Broker im online Test

Vor- und Nachteile bei OnVista

Der Broker OnVista zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile, aber auch durch Nachteile aus. Nachfolgend eine Übersicht:

Vorteile:

– Neukundenbonus mit zwei FreeBuys
– Je nach Handelsvolumen bis zu 30 Freikäufe
– günstige Gebührenstruktur bei Käufen und Verkäufen von Wertpapieren
– mit einer kostenlosen Sparplanausführung ausgestattet
– hat auch Emittenten im außerbörslichen Direkthandel
– sehr guter Service

Nachteile:

– Aufbau Internetseite, nicht übersichtlich genug

Die Konditionen von OnVista im Überblick

Die Konditionen bei OnVista fallen sehr unterschiedlich aus, so gibt es je nach Volumen Freikäufe, aber auch gebührenpflichtige Käufe. Wer bei OnVista eine große Summe von rund 25.000 Euro in Aktien investiert, hat eine bestimmte Anzahl an Freikäufen im Monat. Alternativ dazu gibt es noch sogenannte Freebuys, darüber kann man ebenfalls kostenfrei Transaktionen durchführen. Kann man beides nicht nutzen, entstehen bei OnVista für jede Transaktion, unabhängig davon ob es sich um einen Kauf oder um einen Verkauf handelt, Gebühren. Welche Gebühren im Detail anfallen, kann man der weiteren Beschreibung entnehmen.

Die Regulierung und Einlagensicherung bei OnVista

Der Broker OnVista unterliegt aufgrund von seinem deutschen Firmensitz, auch den deutschen Gesetzen und der Überwachung. Für die Überwachung zuständig ist hierbei die BaFin. Dementsprechend unterliegt OnVista auch den Regelungen der Einlagensicherung. Wobei es hierbei eine Grenze bei der Einlagensicherung von 100.000 Euro gibt. Alles was über diese Grenze ist, ist nicht über die Einlagensicherung abgesichert.

Unsere OnVista Erfahrungen im Detail

Gleich zu Beginn von diesem Testbericht wurden die Vor- und die Nachteile vom Broker OnVista vorgestellt. Hier wurde bereits deutlich, das die Vorteile deutlich überwiegen. Bevor man die Dienste vom Broker OnVista nutzen möchte, muss man sich erst mal anmelden. Die Anmeldung gestaltet sich bei OnVista sehr einfach. Hat man die Anmeldung durchgeführt, kann man auf ein breites Angebot auswählen. Zu diesem breiten Angebot gehört nicht nur die Möglichkeit Wertpapiere zu kaufen, sondern auch die zahlreichen Funktionen zu nutzen. So bietet OnVista seinen Kunden tägliche Börsenachrichten und Empfehlungen an. Damit hat man stets einen guten Überblick über die Entwicklungen an der Börse, wobei der Aufbau durchaus noch verbesserungswürdig ist. Hat man noch keine oder nur wenig Erfahrungen mit dem Handel von Wertpapieren, so ist auch dieses bei OnVista kein Problem. So bietet OnVista verschiedene Hilfen an, wie zum Beispiel Anleitungen für den Handel, aber auch Schulungsangebote und ein Demokonto. Wer erst mal ohne ein finanzielles Risiko sich mit den Handelsabläufen vertraut machen möchte, der kann dieses mit dem Demokonto sehr gut tun. Verpflichtungen entstehen bei der Nutzung vom Demokonto bei OnVista nicht, auch gibt es keine zeitlichen Begrenzungen bei der Nutzung. Neben diesen Funktionen, kann man auch Wertpapiere kaufen. Zu jedem Wertpapier findet man ausführliche Informationen, so zum Beispiel zur Wertentwicklung. Anhand von diesen Informationen kann man dann seine Wertpapiergeschäfte tätigen. Alle gekauften Wertpapiere werden übersichtlich im Depot angezeigt, hier findet man dann auch Informationen zu den jeweiligen Entwicklungen. Insgesamt kann man mit OnVista sehr zufrieden sein. Abschließend ist hier noch hervorzuheben, das OnVista auch mobil genutzt werden kann. Damit kann man auch seine Wertpapiergeschäfte über das Handy abwickeln und stets sein Depot und die Entwicklungen verfolgen. Einschränkungen bei der mobilen Nutzung vom Portal von OnVista gibt es nicht.

OnVista Test – Gebühren beim Broker

Bei OnVista gibt es FreeBys und im beschränkten Umfang auch Freikäufe. Fallen doch beim Kauf oder Verkauf Gebühren an, so sind diese bei OnVista sehr günstig. So betragen die Gebühren je nach Order zwischen 1.50 Euro bis maimal 12.50 Euro. Auch bei Verkäufen entstehen Gebühren, diese betragen 5.99 Euro zuzüglich einem Zuschlag von 0.23 Prozent des gesamten Ordervolumen. Wobei es hier eine Höchstgrenze gibt, diese liegt bei OnVista bei 39.00 Euro. Nicht bei den Gebühren berücksichtigt, sind eventuelle Fremdspesen, gerade wenn man Wertpapiere von ausländischen Börsen bezieht. Wie hoch diese ausfallen können, ist je nach Börse unterschiedlich.

Leistungen und Extras

OnVista bietet seinen Kunden zahlreiche Vorteile, dazu gehört der Kauf von Wertpapieren mit FreeBuys. Bereits mit der Anmeldung erhält man als Kunde zwei FreeBuys, damit kann man ohne Kosten Wertpapiere kaufen. Von Vorteilen sind auch die 30 Freikäufe im Monat. Seine Limits kann man bei OnVista jederzeit einrichten, aber auch ändern und löschen. Kosten für die Veränderungen beim Limit entstehen beim Broker nicht. Hervorzuheben bei den Leistungen beim Broker OnVista ist aber auch eine kostenfreie Sparplanausführung und das Vorhandensein von 22 Emittenten im Direkthandel.

OnVista Testberichte und Auszeichnungen

Wer sich über OnVista informieren möchte, der findet im Internet auch eine Vielzahl an ähnlichen Testberichten wie diesen. Der Tenor ist hierbei fast überall gleich, OnVista ist ein guter Broker. Dies wird auch in verschiedenen Auszeichnungen dokumentiert. So wurde erst im Jahr 2015 der Broker OnVista im Bereich Zertifikate von Broker-Wahl mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Doch 2015 gab es auch noch eine weitere Auszeichnung, so wurde OnVista auch im Bereich Fonds und ETF mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen für den Broker OnVista sprechen für sich und belegen die Qualität.

Unzufrieden mit OnVista? Finden Sie jetzt Ihr Depot in unserem Aktiendepot Vergleich!